• Jagdlicher Einsatz/Eigenschaften
  • Beide Hunde sind fast täglich im jagdlichen Einsatz mit dem Beizvogel seitdem sie 6 Monate alt waren.
    Als Stöber- und Vorstehhunde haben sie sich unentbehrlich gemacht:

    - Kaum zu überbietende Passion
    - hervorragende Nase und Finderwille
    - Vorsteheigenschaften, die einem Versteinern gleichkommen
    - Wasserfreude
    - kurze, aber ausdauernde Suche und enger Kontakt zum Führer
    - Leichtführigkeit und Gehorsam

    sind nur einige Eigenschaften, die jede Beizjagd für uns zu einem Erlebnis machen, bei der Spannung und Entspannung dicht beieinander liegen, und uns das Gefühl geben, daß Greifvogel, Hunde und Führer ein Team bilden, bei dem jeder weiß, was er zu tun hat.
    Aber auch die Arbeit "nach dem Schuß" ist für den Langhaar-Weimaraner kein Problem und es hängt maßgeblich vom Können des Führers ab, wie souverän diese Rasse Suche-Finden-Bringen erledigt.
    Bei intensivem Kontakt ist es für den Langhaar-Weimaraner eine Herausforderung, zu zeigen, was in ihm steckt. Härte ist eins der unangebrachtesten Mittel und führt zu völliger Ablehnung. Lob und Belohnung lassen den Weimaraner aufblühen. Eine konsequente Haltung des Führers erleichtert dem Hund die Orientierung.

    zurück zur Startseite   vorige Seite   nächste Seite
    Datenschutz